TassKaffAttribute Übersicht


GridBagAttribute

Alle Attribute brauchen nur dann für eine Komponente bzw. einen Container gesetzt zu werden, falls der beabsichtigte Wert vom eingestellten Default-Wert für den Komponenten- bzw. den Container-Typ abweicht. Die Gridbag-Attribute lassen sich am besten im Kontext der 10 Prinzipien des Gridbag-Layouts verstehen.

x=[x-Position]
Setzt die horizontale Position (die X-Position) einer Komponent bzw. eines Containers im GridBagLayout. Der niedrigste Wert ist 0. Mit x=REL wird ein Container rechts vom vorherigen angesiedelt, wenn beide denselben y-Wert haben.
y=[y-Position]
Setzt die vertikale Position (die Y-Position) einer Komponente bzw. eines Containers im GridBagLayout. Der niedrigste Wert ist 0.
w=[width]
Setzt die Breite einer Komponente in Spalten im GridBagLayout (bei einigen Komponente wird die Breite in Pixeln gesetzt).
h=[height]
Setzt die Höhe einer Komponente in Zeilen im GridBagLayout (bei einigen Komponenten wird die Höhe in Pixel gesetzt).
it=[insetTop]
Setzt den oberen Abstand einer Komponente in Pixeln.
ib=[insetBottem]
Setzt den unteren Abstand einer Komponente in Pixeln.
il=[inserLeft]
Setzt den linken Abstand einer Komponente in Pixeln.
ir=[insetRight]
Setzt den rechten Abstand einer Komponente in Pixeln.
wx=[weightX]
Setzt die horizontale Gewichtung einer Komponente, ihre horizontaleViskosität (die Tendenz, mit der sie beim Resizing in die Breite wachsen soll). Wird ausgewertet im Kontext aller wx-Werte der betreffenden Spalte.
wy=[weightY]
Setzt die vertikale Gewichtung einer Komponente, ihre vertikaleViskosität (die Tendenz, mit der sie beim Resizing in die Höhe wachsen soll). Wird ausgewertet im Kontext aller wy-Werte der betreffenden Zeile.
px=[ipadX]
Verändert den Grundzustand einer Komponente um die angebene Zahl von Pixeln in der Breite auf beiden Seiten (also sowohl links als auch rechts). Bei positiven Werten wird sie schmaler,  bei negativen breiter.
py="[ipadY]"
Verändert den Grundzustand einer Komponente um die angebene Zahl von Pixeln in der Höhe auf beiden Seiten (also sowohl oben als auch unten). Bei positiven Werten wird sie höher, bei negativen niedriger.
an="[anchor]"
Setzt die Himmelsrichtung (N|S|E|W|C|NE|NW|SE|SW) für die Ausrichtung einer Komponente innerhalb ihrer Zelle. C wie "CENTER", N wie "NORTH", NE wie "NORTH EAST" usw.
Bei Top-Level-Containern (Form, Dialog) bezieht sich diese Ausrichtung auf die Bildschirm-Position.
fill="[N|B|H|V]"
Legt fest, ob, und wenn ja in welche Richtung, eine Komponente innerhalb ihrer Zelle wachsen kann, falls sie in ihrem Grundzustand diese nicht vollständig ausfüllt: Nicht (N wie "NONE"), in beide Richtungen (B wie "BOTH"), Horizontal (H) oder Vertikal (V).

Sonstige Attribute

label="[Bezeichnung]"
Die Beschriftung der Komponente wird definiert hierbei handelt es sich entweder um ein &ldquo;autimatisches&rdquo; Label (also ein Label, welches z.B. vor eine Textbox gesetzt wird) oder die Beschriftung einer Checkbox oder Radiobutton, Menü, Menüeintrag usw. Ein Label kann auch dann angegeben werden, wenn die Komponente garnicht sichtbar ist. Mit dem Zeichen &ldquo;%&rdquo; wird das folgende Zeichen zum Short-Cut definiert: &ldquo;<Menu label=&rdquo;%File&rdquo;> bzw. <Text label=&rdquo;%Name.../> und ist dann über die Tastenkombination Alt+[Buchstabe] erreichbar.
cols="[columns]"
Setzt die Breite eine Komponente auf die angegebene Zahl von Zeichen durchschnittlicher Breite; wx wird dabei auf "0" und w auf "1" gesetzt.
Bei Containern mit Grid-Layout wird hier die Anzahl der Spalten im Grid-Layout definiert (siehe layout=).
items="[itemList]"
Definiert eine mit  "|"  getrennte Liste von Einträgen z.B. für Combo- und Listboxen sowie für Zeilen in Tabellen.
Beginnt oder endet eine solche Liste mit dem Zeichen "|", so wird ein jeweils leerer Eintrag hinzugefügt.
map="[itemList]"
Definiert eine zu Items passende Liste von Einträgen, die statt der sichtbaren Einträge intern gesetzt und geliefert werden. Beispiel:
<Combo label="Geschlecht:" Items="weiblich|männlich" map="w|m" />
Gilt auch für CheckBoxen.
do="y"
Kennzeichnet die Komponente als nicht editierbar (display only). Ihre Hintergrundfarbe ist dann in der Regel auf hellgrau gesetzt.
nn="y"
Kennzeichnet die Eingabe als Pflichtfeld (NOT NULL).
tt="[toolTipText]"
Setzt den ToolTipText einer Komponente.
Hinweis:
Sie können beim ToolTipText auch HTML einsetzen, um besondere Gestaltungsmerkmale zu erzielen.
Beispiel: "<html><strong>Wichtig!</strong><br>Daten immer erst speichern!</html>"
In der XML-Notation müssen die Besonderheiten von XML berücksichtigt werden:
"&lt;html&gt;&lt;strong&gt;Wichtig!..."
st="[StatusBarText]"
Setzt den Statuszeilentext einer Komponente.
topic="[helpTopic]"
Setzt den Hilfekontext zu dieser Komponente. Dieser HelpTopic ist eine relative URL unterhalb des jeweiligen Applets. Beispiel: "help/Hilfe.html". Siehe auch "file=help()".
val="[InitialValue]"
Setzt die Vorbelegung einer Komponente (Initialisierung).
Bei Checkboxen und Optionen können die Schlüsselworte true und false als Vorbelegung verwendet werden.
Bei List- und Comboboxen kann ein nummerischer Wert (beginnend mit 0) für den zu selektierenden Eintrag angegeben werden.
file="[fileName]"
Ruft beim Anklicken der Komponente den angegebenen Folgedialog auf. Dient vor allem dem Auslösen von Funktionen bei Buttons, Toolbuttons und MenuItems.
cmd="[actionCommand]"
Legt abweichend vom Label der Komponente eine gesonderte Identifizierung fest.
img="[ImageFileName]"
Weist der Komponente eine Grafik zu.
Achtung!
Alle Grafiken werden in einem Cache vorgehalten. Dieses hat den Vorteil, daß wiederholt verwendete Grafiken schneller dargestellt werden können, aber auch den Nachteil, daß eine Änderung an einer Grafik erst nach einem Neustart des Programms wirksam wird.
mn=[mnomonicChar]
Weist der Komponente einen mnemonischen Buchstaben zu.
acc=[shortcut]
Setzt den Short Cut für Menü-Items; z.B. acc="F1"  oder acc="Ctrl+p".
al=[L|C|R]
Setzt die Ausrichtung des Textes innerhalb der Komponente auf linksbündig, zentriert oder rechtsbündig.
sb=[setBackgroundColor] / sf=[setForegroundColor] / lsb=[setLabelBackgroundColor] / lsf=[setLabelForegroundColor]
Setzt die Hintergrund- bzw. die Vordergrundfarbe einer Komponente bzw. die Farbe des mit der Komponente definerten Labels.
Die verschiedenen UI-Manager verhalten sich hier u.U. unterschiedlich.
Die Farben können als fest definierte Farbe oder im Format "r,b,g" (z.B. sb="255,255,255" für "white") angegeben werden. Fest definierte Farben sind:
point=[size]
Setzt die Schriftgröße einer Komponente auf den angegebenen Wert.
style=[FontStyle]
Setzt die Schriftart einer Komponente. Erlaubte Werte sind PLAIN, BOLD, ITALIC und BOLD_ITALIC.
min=[size] / max=[size]
Setzt die minimale bzw. die maximale Breite einer Komponente in Pixeln; besonders bei Tabellen hilfreich, um die Spaltenbreite einzustellen.
name=[ComponentName]
Der Komponente wird ein interner Name zugewiesen. Diese Angabe ist als Attributname für die Code-Generierung, der Laufzeitumgebung und der XML-Tags für die Speicherung von Beispieldaten vorgesehen. Sie muß also bezogen auf die Klasse eindeutig sein und den Richtlinien für die Benennung von Java-Attributen genügen.
Wird dieses Attribut nicht gesetzt, wird das Label oder der Titel der Komponente verwendet.
ref=[ReferenceLabel]
Zu Dokumentationszwecken und zur Code-Generierung wird der Komponente ein Label für den Verweis auf einen Eintrag im Repository bzw. ein Attribut oder eine Methode aus der Anwendungschicht oder einer Manager-Klasse zugewiesen.
Durch Angabe von "*" wird der Name der Komponente verwendet.
size=[Dimension]
Setzt die "bevorzugte Größe" eine Komponente im Format size=[breite],[höhe] in Pixeln (siehe die 10 Prinzipien des Gridbag-Layouts).
minSize=[Dimension]
Minimale Größe einer Komponente.
maxSize=[Dimension]
Maximale Größe einer Komponente.
autosize=[true|false]
Bei Formularen und Dialogen wird die Größe des Fensters angepaßt: pack().
Default ist false.
Bei Tabellen wird die Spaltenbreite auf die Breite der Tabelle angepaßt.
Default ist true.
tabstop=n
Die Komponente ist nicht mehr mit den Tasten "Tab" oder "Shift-Tab" erreichbar.
visible=n
Die Komponente wird unsichtbar.
layout=[GRIDBAG|BORDER|GRID|FLOW|FORM|NULL]
Bei Containern (Form, Dialog, Panel, Group, Tab) kann der Layout-Manager gesetzt werden; default ist GRIDBAG.
Bei GRID wird als default zwei Spalten mit einem Gap von jeweils 5 angenommen.
Mit dem Attribut cols= kann die Zahl der Spalten geändert werden, mit colSpec und rowSpec der Zwischenraum.
colSpec=
Beim FormLayout werden hier Spalten spezifiziert...
rowSpec=
... sowie die Zeilen.
Beim Grid- und FlowLayout wird mit diesen beiden Attributen hGap und vGap gesetzt.
linkCol=[ColumnIndex]
Eine Komponente wird mit der angegebenen Spalte (beginnend mit 0) mit der zuvor spezifizierten Tabelle verknüpft. Ändert sich der Inhalt der Komponente, wird die Spalte der selektierten Zeile auf diesen Wert gesetzt.
linkTable=[true|false]
Bei Containern (Panel, Group, Tab) wird hiermit definiert, daß seine Felder mit dem Inhalt einer Tabellenzeile synchronisiert werden.
Es wird die zuvor definierte Tabelle verwendet.
Dieses Panel muß für jede Tabellenspalte ein Feld mit dem gleichen Namen wie die Spalte vorhalten.
Die Tabelle sollte nicht editierbar sein.
format=[FormatPattern]
Ausgabeformat für Number, Money, Date und Time.
minLen=[NumberOfCharacters]
Es wird die minimale Eingabelänge von Textfeldern gesetzt.
Ist das Feld kein Pflichtfeld (nn="true"), darf es auch leer sein.
maxLen=[NumberOfCharacters]
Es wird die maximale Eingabelänge von Textfeldern gesetzt (default ist 2000).
minVal=[Integer]
Es wird der Minimal-Wert von Slidern und Scrollbars eingestellt.
maxVal=[Integer]
Es wird der Maximal-Wert von Slidern und Scrollbars eingestellt.
grid0=[preferredWidth]
Bei Panel und Group kann die Breite der Labels in Spalte 0 gesetzt werden (Pixel).
search=[true|false]
Kennzeichnet das Feld als Suchbegriff für Datenbanksuche.
regexp=[RegulärerAusdruck]
Es wird eine regulärer Ausdruck für die Eingabeüberprüfung gesetzt.
Beispiel:
^[\d]{1,2}\.[\d]{1,2}\.([\d]{2}$|[\d]{4}$)
Prüft auf ein (halbwegs) gültiges Datum.
Der Trick besteht im wesentlichen darin, den Ausdruck so zu formulieren, daß die Eingabe mit definierten Zeichen beginnt und endet.
invert=[true|false]
Kehrt das Verhalten einer Checkbox um; aus "sichtbar" ja/nein wird so "unsichtbar" nein/ja.
nodeTitle=[index]
Im Zusammenhang mit dem Navigator-Pattern wird der Inhalt dieses Feldes als Titel des selektierten Knotens gesetzt. Dabei können auch mehrere Felder als Bestandteil dieses Nodes angegeben werden; ihre Reihenfolge entspricht dem angegebenen Index.
autoSize=[true|false]
Legt bei Fenstern und Tabellen fest, ob ihre Größe automatisch errechnet wird.

Seitenanfang

home